Änderungen automatisch aktualisieren

Normalerweise dauert es einige Sekunden oder eine manuellle Aktualisierung mittels der F5 Taste bringt die Ansicht auf den aktuellsten Stand. Mit diesem Eintrag geht´s noch schneller.

Öffnen Sie die Registry und suchen Sie nach folgendem Schlüssel:

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Update]

Erstellen Sie folgenden DWORT Schlüssel, oder ändern Sie seinen Wert:

UpdateMode =  oxoooooooo(0)

********************************************************************************************************************************
Bootvorgang beschleunigen

Fall´s der Rechner zu lange braucht zum hochfahren sollte man überprüfen ob die Startrelevanten Dateien optimiert wurden.

Und so geht´s

Start > Ausführen > regedit.exe >
HKEY_LOCAL_MACHINE > Software > Microsoft > Dfrg > BootOptimizeFunktion

Dort sollte der Eintrag "Enable" den Wert "Y" enthalten. Wenn das nicht der Fall ist ändern Sie das, anschliessend Defragmentieren Sie die Kiste und beim nächsten Neustart müsste der Rechner schneller booten, da nun alle Startrelevanten Dateien an den Anfang der Festplatte gesetzt wurden.


********************************************************************************************************************************
Das Durchsuchen des Netzwerks dauert ewig

Wenn Sie ein Verzeichniss im Netzwerk mit einem Win NT /2000 oder XP Rechner durchsuchen, und in diesem über 8000 Dateien sind, kann es ewig dauern bis Sie wieder weiterarbeiten können. Mit einem kleinen Eintrag in der Registry kann man diesen Misstand recht einfach beheben. Diesen Eintrag müssen Sie am PC tätigen, der diese Menge an Dateien beinhaltet, nicht am PC der dieses Verzeichniss durchsucht.

Öffnen Sie die Registry und suchen Sie nach folgendem Schlüssel:

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\lanmanserver\parameters]

Erstellen Sie folgenden "DWORD" Schlüssel, oder ändern Sie seinen Wert:

SizReqBuf  = 0x0000ffff(65535)

Starten Sie Ihren Computer neu.

********************************************************************************************************************************
Dateisystem Beschleunigen

Wenn Sie heufiger mit vielen & großen Dateien arbeiten (kopieren, verschieben usw.). Dann sollten Sie ihr Dateisystem nicht vergessen.

Und so geht´s

Start > Ausführen > regedit >
HKEY_LOCAL_MACHINE > System > CurrentControlSet > Control > FileSystem

Dort geben Sie dem DWORD-Wert “ContigFileAllocSize” den dezimalen Wert 512.

********************************************************************************************************************************
DLL´s aus dem speicher entladen

Standardmäßig behält Windows XP die von Anwendungen benötigten DLLs im Speicher, nachdem die dazugehörige Anwendung beendet wurde. Für Systeme mit weniger großzügigen RAM-Ausstattung oder in Arbeitsumgebungen wo XP längere Zeit ohne Neustart auskommen muss, ist es ratsam, dem System anzuweisen, DLLs nach Beenden von Anwendungen sofort zu entladen.

Und so geht´s

Start > Ausführen > regedit >
HKEY_LOCAL_MACHINE > SOFTWARE > Microsoft > Windows > CurrentVersion > Explorer

Erstellen Sie hier in der rechten Fensterhälfte eine neue Zeichenfolge (rechte Maustaste-> Neu-> Zeichenfolge) mit dem Namen AlwaysUnloadDll. Klicken Sie jetzt auf AlwaysUnloadDll, geben Sie den Wert 1 ein, und klicken Sie auf OK.


********************************************************************************************************************************
Download´s

Maximal 2 Download´s gleichzeitig wie ätzend, wie wäre es mit 4?

Und so geht`s

Start > Ausführen > regedit >
HKEY_CURRENT_USER > Software > Microsoft > Windows > Current Version > Internet Settings

Dort legen sie folgene DWORD-Werte neu an

MaxConnectionsPerServer = 4
MaxConnectionsPer1_0Server = 4


********************************************************************************************************************************
DSL Optimieren

Für alle die noch mehr aus ihrer DSL Leitung rausholen wollen.

Und so geht´s

Start > Ausführen > gpedit.msc > Computerkonfiguration >
Administrative Vorlagen > Netzwerk > QoSPaketplaner

Dort auf "Reservierbare Bandbreite einschränken" doppelklicken, auf "Aktiviert" setzen und auf "0" stellen.


********************************************************************************************************************************
Festplatte beruhigen

Index-Funktion abschalten

Die Index-Funktion ist von Windows XP in der Grundinstallation aktiviert um Suchvorgänge auf der Festplatte zu beschleunigen. Diese Funktion speichert jede Aktion, dadurch kommt die Festplatte nie zur Ruhe und außerdem verlangsamt sich das System.

Und so geht´s

Arbeitsplatz > Laufwerk auswählen >
Rechtsklick > Eigenschaften

"Für schnelle Dateisuche indizieren" den Haken einfach entfernen.

Protokollierung entfernen
Für spätere Analysen zeichnet Windows gewisse Aktionen auf. Zum Beispiel: Abstürze, Hardware- und Softwareinstallationen sowie Änderungen an der Systemkonfiguration. Diese Protokollierung benötigt relativ viel Systemressourcen. Diese Funktion schreibt permanent auf die Festplatte und fragmentiert diese.Um die gesamte Protokollierung abzuschalten gehen Sie wiefolgt vor.

Und so geht´s

Start > Ausführen > regedit >
HKEY_LOCAL_MACHINE > SOFTWARE > Microsoft > WBEM > CIMOM

Nun doppelklicken Sie "EnableEvents" und ersätzen Sie den Wert "1" durch eine "0"