Alexa

Warum muss das Komplette Surfverhalten des Users von Alexa überwacht, aufgezeichnet und an Microsoft übermittelt werden? Meine IP-Adresse und wann ich welche URL´s besuche geht doch keinen was an! Also weg mit der Spyware.

Und so geht´s

Start > Ausführen > regedit >
HKEY_LOCAL_MACHINE > SOFTWARE > Microsoft > InternetExplorer > Extensions

Extensions- samt Unterordnern LÖSCHEN

************************************************************************************************************************************
Auslagerungsdatei beim Herunterfahren löschen

Die Auslagerungsdatei (Virtueller Speicher) von XP dient zum Auslagern von Daten aus dem Arbeitsspeicher wenn dieser knapp werden sollte. Da sie nicht gelöscht wird, kann es aus Sicherheitsgründen ratsam sein die Auslagerungsdatei bei jedem Herunterfahren zu löschen. Beim nächsten Start wird sie neu angelegt. Dies verlangsamt allerdings den Shutdown und das Starten.

Und so geht´s

Start  ausführen regedit
HKEY_LOCAL_MACHINE > SYSTEM > CurrentControlSet > ControlSessionManager > MemoryManagement

Dort ändern Sie im rechten Fenster den DWord-Wert ClearPageFileAtShutdown mit einem Doppelklick  von 0 auf 1.

! Achtung Tipp Konflickt !

Diesen Tipp auf keinen Fall verwenden wenn Sie schon den Tuning Tipp Shutdown Zeit angewendet haben.

************************************************************************************************************************************
Automatische Fehlerbenachrichtigung

Bei einem System oder Programmabsturz ist der Computer richtig heiß drauf bei Microsoft zu petzen. Da frage ich mich nur wo für? Fazit abschalten.

Und so geht’s

Systemsteuerung > System > Erweitert > Fehlerberichterstattung

Fehlerberichterstattung deaktivieren = AN
Aber bei Kritischen Fehlern benachrichtigen = AUS

************************************************************************************************************************************
Besucherkontrolle

Firewall schön und gut, trotzdem kann es vorkommen das Hacker einen Zugang finden. Um per Mausklick festzustellen, ob jemand auf auf Ihrem Rechner herumspaziert, können Sie sich die folgende kleine Batch-Datei auf Ihren Desktop erstellen.

Und so geht´s

Einfach folgenden Text in eine Textdatei kopieren und sie anschliessend von Neu Textdokument.txt in Besucher.bat umbenennen.

@echo off
REM fb_kontrolle zeigt an, ob freigegebene laufwerke während der laufenden sitzung besuch erhalten haben
REM datum speichern in die datei wim.txt
date /t >> c:\wim.txt
REM zeit speichern in die datei wim.txt
time /t >> c:\wim.txt
net session >> c:\wim.txt
REM seitenweise auslesen und anzeigen der datei wim.txt auf dem bildschirm
more < c:\wim.txt
REM stapelverarbeitung unterbrechen, um infos am bildschirm in ruhe lesen zu können
pause
REM die datei wim.txt löschen
REM wenn sie die ergebnisse ihrer überprüfung speichern wollen, müssen sie ein REM vor die nächste zeile einfügen
del c:\wim.txt

Wenn sie nun Diese bat Datei anklicken, öffnet sich ein DOS-Fenster indem Sie dann sehen können wer sich alles in diesem Moment auf Ihren Rechner herumtreibt.
Computername, Username, Betriebsystem und Zeit des Angreifers werden angezeigt.


************************************************************************************************************************************
Dateiendungen *pif anzeigen

Da viele Viren, Trojaner, Mailwürmer etc.über diese Dateiendung Zugang zum System finden obwohl die Option "Anzeige aller Dateiendungen" ausgewählt wurde, wird diese Endung vom Explorer nicht angezeigt. Um .pif Dateien inkl. ihrer Endung anzuzeigen ist eine Registryänderung nötig.

Und so geht´s

Start > Ausführen > regedit >
HKEY_CLASSES_ROOT > piffile

Im rechten Fensterbereich den Eintrag "NeverShowExt" löschen oder besser mittels Doppelklick auf "NeverShowExt" den Wert 1 vergeben.

************************************************************************************************************************************
Den PC in der Netzwerkumgebung verstecken

Es muss ja nicht gleich jeder wissen wieviele Rechner sich im Netzwerk befinden.

Öffnen Sie die Registry und suchen Sie nach folgendem Schlüssel:

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\LanmanServer\Parameters]

Erstellen Sie folgenden DWORD Schlüssel, oder ändern Sie seinen Wert:

Hidden = 0x00000001 (1)

Starten Sie Ihren Computer neu.


************************************************************************************************************************************
Messenger

Wer auf den Messenger verzichten kann sollte es auch. Da sich der Messenger selbstständig macht und fleissig Daten sendet. Da man ihn leider nicht deinstallieren kann ist die Lösung so einfach wie genial um ihn zu deaktivieren. Man kann es sogar wieder rückgängig machen.

Und so geht`s

Arbeitsplatz > C:\Programme\Messenger\msmsgs.exe
msmsgs.exe einfach in msmsgs.exeALT umbenennen

Fall´s Sie ihn aber ganz los werden wollen geben Sie unter Start > Ausführen > folgenden Befehl ein:

"RunDll32 advpack.dll,LaunchINFSection %windir%\INF\msmsgs.inf,BLC.Remove "

************************************************************************************************************************************
MS Firewall

Also erstens ist die MS Firewall sowiso für´n A**** und zweitens wird sie mit Sicherheit keinen zugriff von Microsoft blockieren. Es gibt doch genügend Unabhängige Programme ( Freeware ) die wesendlich besser sind. Deshalb kann man die MS Firewall ruhig abschalten.

Und so geht´s

Systemsteuerung > Netzwerkverbindungen >
Eigenschaften der benutzten Internetverbindung > Erweitert

Dort entfernen Sie den Haken bei Internetverbindungsfirewall